Habe soeben meinen Blogumzug vollzogen. Vielen Dank für dieses Tool und die äußerst detaillierte Anleitung. 1,5h reine Ex-/Importzeit ohne Fehler bei rund 1500 Beiträgen. Bin sehr begeistert!
Vielen Dank für Ihr positives Feedback! Es freut mich, dass Sie Ihr Blog mit Hilfe des Tools problemlos migrieren konnten. Übrigens: Falls die Zielplattform eine eigene Wordpress-Installation ist (d.h. Sie können Plugins installieren) und Sie den Import mit meinem Movable-Type-Import-Plugin durchgeführt haben, kann ich Ihnen noch ein weiteres Plugin bereitstellen, welches für interne Querreferenzen (z.B. Linkverweis auf einen eigenen Twoday-Blogbeitrag) die korrekte neue Wordpress-URL ermittelt und einsetzt.

Wenn Sie nur wenige solcher Querverweise haben, kann man das auch manuell lösen. Archivalia hatte jedoch z.B. knapp 10.000 Beitragslinks, QUH knapp 1.300 — da sind manuelle Korrekturen dann sehr aufwendig und nervtötend. Das Plugin hingegen ändert alle relevanten Verlinkungen in etwa 2 Sekunden.
Ich glaube, die internen Verweise sind nicht mal dreistellig bei mir, aber nützlich wäre es schon. - Ein anderer Hinweis noch: ich habe nun sehr viele leere Anonymous-Kommentare im neuen Blog, die bei twoday nicht sichtbar waren. Vermutlich liegt es schlicht daran, dass das Tool auch Kommentare migriert, die hinter der Einstellung "nur angemeldete können kommentieren" unsichtbar gemacht/versteckt worden sind. Das hatte ich mal nach einigen Spamattacken so eingestellt. Ist aber kein Problem, die Leerkommentare nun rauszulöschen.
re Plugin - ich habe Ihnen eben ein Mail mit weiteren Informationen gesandt. Bei Unklarheiten einfach kurz mailen.

re Anonymous-Kommentare: Hm, das ist seltsam, weil das Tool die Kommentare zu einem Beitrag aus dem gerenderten HTML liest, d.h. eigentlich sollte kein Unterschied zwischen den tatsächlich angezeigten (sichtbaren) Twoday-Kommentaren und der vom Tool verarbeiteten Kommentare sein. Eine Möglichkeit, die mir gerade einfällt: Wenn Sie einen wordpress.com Blog haben und daher nicht mein Import-Plugin verwendet haben, müssen Sie in den Einstellungen des Export-Tools die Option "Für wordpress.com exportieren" aktivieren. Dies stellt sicher, dass die Antworten auf Kommentare auch als "COMMENT:" ausgegeben werden und nicht als "REPLY:". Sie können mir gerne auch Ihre Exportergebnisdatei (.txt) per Mail senden, dann schau ich mir das mal an.
Zwischen-Info für aktuelle/zukünftige Tool-Nutzer Nach gemeinsamer Datenanalyse ergibt sich folgendes Bild: Die zusätzlichen Leerkommentare werden durch eine bislang nicht abgefangene Datenkonstellation erzeugt. Dies hat mit der Twoday'schen Realisierung von Trackbacks zu tun. Trackbacks, also Rückverweise von anderen Blogs auf eine bestimmte eigene Blog-URL (Trackback-URL), werden von Twoday unter dem Beitrag als Kommentare (!) generiert, und zwar einer für die Trackback-URL selbst sowie ein weiterer für die tatsächlichen Trackbacks.

Das Exporttool interpretiert bislang solche eingesteuerten "Trackback-Comments" als echte Kommentare und versucht, diese (erfolglos) in etwas Vernünftiges umzuwandeln. In der nächsten Tool-Version werden virtuelle Trackback-Kommentare vollständig ausgefiltert, so dass stets nur echte Kommentare exportiert werden.

Bis zur Freigabe der neuen Programmversion kann man sich damit behelfen, zumindest für die Zeit des Exports die Trackbackfunktion via AdminModuleExtension Module und dort unter Trackbacks-Einstellungen zu deaktivieren.

Meine Eingaben merken?

Text:

 

Außergewöhnliches
Dinge, die gut sind
Entgleisungen
Gemalte Lebenserfahrung
Musik
Nachtgedanken
Neon's Must-Have-Tools
Neon's Top10 List
Neon-Award
Schöner Bloggen
Today I Learned
Wort des Tages
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Meine bearbeiteten Skins
Hauptseite (Site.page)
Toolbar (Site.foundationToolbar)
Foundation 5 docs
Foundation 5 github
Font Awesome Cheatsheet