Karriereberatung für Frau Caliente

Professionelle Karriereberatung

Wie viele von uns wissen, quält sich Frau Caliente mit der so wichtigen Entscheidung, den adäquaten ersten Ort zu bestimmen, an dem ihre steile und lebenslange Karriere beginnen möge.

So wie 4 Augen mehr sehen als 2, so wird auch eine breite diesbezügliche Rückmeldung von Twoday-Bloggern, die jeder für sich so intelligent und weise sind, dass alle existierenden Adjektive der deutschen Sprache ihre Brillianz nur völlig unzureichend beschreiben, ihr ganz sicher dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Ich bitte also, Ihrer weisen Entscheidung durch das Anklicken einer der folgenden Optionen Ausdruck zu verleihen und damit Licht in das Dunkel dieser von Zweifeln geschüttelten Frau zu bringen. Bitte versuchen Sie, Ihre Empfehlung unbeeinflusst von persönlichen Neigungen oder Vorlieben zu treffen.


Was würden Sie Frau Caliente als nächsten Karriereschritt raten?

Sie sollte in Berlin bleiben und besser auf ihre Mutter aufpassen.
Ab nach Mailand. Die Frau verbraucht kleinwüchsige Gigolos im Dutzend.
Brüssel ist perfekt. Sie wird die wilde Farbe der grauen EU Bürokratie.
Schickt sie nach Detroit, damit die Stadt wieder Hoffnung schöpfen kann!
Ich möchte, dass sie sich nachts im DSF-Sportfernsehen in Erdnussbutter wälzt.
wie oben, aber mit Nutella!
Die Frau kann von mir aus alles machen, solange sie weiter bloggt.

  Resultate

NeonWilderness, 02:18h.


Neon!
Jetzt bin ich erstmal sprachlos.
Miaka:
*gröhl* genial!
Sie haben die Mailand-Option ausgelassen. Pah!

Und warum ist das Nutellaglas auf dem Foto so klein?
So, jetzt aber.

Verehrteste, fassen Sie sich! Ihre unbändige Freude über diese unerwartete Entscheidungshilfe hat sogar die Mailand-Option in Nr.2 ausgeblendet. Ich darf übrigens anmerken, dass ich selbst noch nicht abgestimmt habe. Ich möchte mir die Erdnussbutteroption möglichst lange offen halten. ;)
Oh. Meine Augen lagen auf den Gigolos...
Klingt, als wäre Mailand damit gesetzt. *g
Madrid, Sie vergaßen Madrid...
Ich möchte eine Option mit Soljanka.
Miaka:
verbrennen soll sie sich auch noch?
Auf blasse Haut steht doch Frau Caliente nicht so, oder?
*g*
Verbrannt hab ich mich allerdings auch noch nie :-P
Das Leben ist kein Wunschkonzert, Frau Araxe! Und jetzt lösen Sie sich mal gedanklich für eine Minute von Ihrer Wellensittich-Präparation und helfen Sie Frau Caliente bei ihrer Lebensplanung. Read my lips - es gibt keine Soljanka-Option. *g
@Frau Caliente
„Ich hatte noch nie Sonnenbrand, halt stopp doch, letztes Jahr am Hals ...”
Kein weiterer Kommentar.

@Herr Neon
Ich bestehe trotzdem darauf. So.
Haben Sie schon mal Sonnenbrand a Hals gesehen? EBEN. Der war doch nicht richtig.
Ah ok, ich hatte ein anderes Bild vor Augen, weil ich mich auf meinen "Sonnenbrand" bezog. Das war nämlich eine Stelle vorne (!) am Hals, sehr unregelmäßig, aber rot. Weiß bis heute nicht, was das war. Vielleicht eine Allergie oder so.
Wenn es vorn am Hals und unregelmäßig ist, dann ist das natürlich keine richtige Verbrennung. Schon klar.
Es klingt durch, dass Sie beide mal früher die Absicht hatten, niedergelassene Dermatologin zu werden. Wenn ich Ihnen da mal gerade 1-2 Muttermale an delikater Stelle zeigen dürfte...
Tun Sie sich keinen Zwang an. *g*
Das geht natürlich nur offline. Sie verstehen. Nachher erkennt mich noch jemand an der Muttermalanordnung. ;)
Dann kann ich ja gleich ein Skalpell mitnehmen.
*fg*
Uh. Oh. Es beschleicht mich so ein merkwürdiges Gefühl, dass ich bei Ihren Behandlungsmethoden anschließend eine höhere Stimmlage besitze. Ich glaube, da warte ich dann doch lieber noch auf eine zweite Meinung ("Always get a second opinion!") von Frau Doktor Caliente. *g
Ich interpretiere das so, dass mit den Muttermalen alles in Ordnung ist. Na da bin ich aber erleichtert. Es ist schon phantastisch, welche Kapazitäten man so unvermittelt auf Twoday trifft!
Vorsorge ist besser als Nachsorge. Ich sehe keinen Grund, dass Sie erleichtert sein könnten.
Sie wollen doch nur, dass Ihr Skalpell keinen Staub ansetzt. Zu durchsichtig! *g
Immerhin für einen guten Zweck.
Sie wollen meine Muttermale spenden?
Das könnte man außerdem noch tun.
Ist hiermit...
Abgelehnt!
Das ist aber grottenschlecht gephotoshopt.
Aber nicht von mir! Das säh nämlich noch schlimmer aus!
Außergewöhnliches
Dinge, die gut sind
Entgleisungen
Gemalte Lebenserfahrung
Musik
Nachtgedanken
Neon-Award
Neon's Must-Have-Tools
Neon's Top10 List
Schöner Bloggen
Today I Learned
Wort des Tages
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Meine bearbeiteten Skins
Hauptseite (Site.page)
Toolbar (Site.foundationToolbar)
Foundation 5 docs
Foundation Sites github
Font Awesome Cheatsheet