Neon's Must-Have-Tools

Dienstag, 18. Januar 2011

Tool-Tipp: Fences

Nachdem sich heute Vormittag meine Lieblingszahnärztin trotz meinerseits hinreichend aufgelegtem Abercrombie & Fitch - Fierce nicht davon abhalten liess, mir 2 Betäubungsspritzen in Ober- und Unterkiefer zu jagen, um dann ungestört einen bunten Strauß von Wartungsarbeiten vorzunehmen, muss ich kurzfristig umdisponieren. Kundengespräche sind nämlich nicht wirklich zielführend, wenn einem die rechte Gesichtshälfte gefühllos runterhängt und man sich bei jedem Schluck Kaffee das Hemd vollsabbert. Diese stundenlang nachschwingende Betäubung kann einen wirklich wahnsinnig machen.

Der Tag ist eh so gut wie im Eimer; warum also nicht die sprachlose Zeit nutzen und spontan eine neue Blog-Rubrik eröffnen: Neon's Must-Have-Tools. In letzter Zeit stolpere ich über eine Unmenge neuer Software-Werkzeuge, die wirklich einen höheren Bekanntheitsgrad verdient haben, weil sie
  1. ausgesprochen nützlich sind
  2. die meine Produktivität erhöhen
  3. mindestens über eine kostenlose Freeware-Version/-Variante verfügen.
Erster Kandidat: Fences von Stardock.

Problembeschreibung
Ich arbeite mit relativ vielen verschiedenen Programmen und Dokumenten, was regelmäßig dazu führt, dass mein Desktop vor Icons überläuft, die meist auch nur grob geordnet sind. Vor einer Woche hatte ich die (wie ich glaubte) geniale Idee, mir per Photoshop halb-transparente, farbig abgegrenzte Bereiche auf mein Wallpaper zu "layern", in welche ich Icons thematisch gruppiert anordnen könnte.

Irgendwann habe ich mir angewöhnt, eigene "geniale" Ideen erst mal zu recherchieren. Gut so, denn leider glücklicherweise hatte diese Idee auch bereits Jeff Bargmann von Stardock, der auch gleich die passende Softwarelösung dafür entwickelte.

Lösung
Fences erlaubt es dem Anwender, Container in gewünschter Größe und Anzahl zu definieren und damit Desktop-Verknüpfungen aller Art logisch zu gruppieren. Die Container können in ihrer Farbe und Transparenz festgelegt und mit einer Überschrift versehen werden. Container sind mit ihren Icons pixelweise verschiebbar und in der Größe veränderbar. Mit einem integrierten Tool lassen sich Desktop-Arrangements sichern.

Nutzen
  • ermöglicht eine einfache, optisch-übersichtliche Strukturierung wildgewordener Icon-Kolonien auf dem Desktop
  • erhöht die Produktivität/Schnelligkeit besonders bei Nutzern mit vielen Programmen/Dokumenten
  • flexibel und schnell anpassbar/erweiterbar
Download der Freeware-Version von CNET hier.

Neon!
Außergewöhnliches
Dinge, die gut sind
Entgleisungen
Gemalte Lebenserfahrung
Musik
Nachtgedanken
Neon's Must-Have-Tools
Neon's Top10 List
Neon-Award
Schöner Bloggen
Today I Learned
Wort des Tages
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Meine bearbeiteten Skins
Hauptseite (Site.page)
Toolbar (Site.foundationToolbar)
Foundation 5 docs
Foundation 5 github
Font Awesome Cheatsheet