LiebeR NeonWilderness,
ganz herzlichen Dank für Ihr Tool. Es hat großartig funktioniert!
Viele Grüße
Borre
P.S.: Funktioniert es auch in einer Wordpress Multisite Konfiguration?
Hallo borre - das freut mich sehr, dass Sie mithilfe des Software-Tools die Migration Ihres Blogs erfolgreich durchführen konnten. Danke für Ihr Feedback!

Ich selbst bin kein Freund von Wordpress-Multisite-Installationen und bevorzuge aus Gründen der Sicherheit, Backup-Differenzierung und Datenkapselung eindeutige, abgegrenzte Wordpress-Instanzen. Ich habe das Tool demgemäß auch nicht im Hinblick auf eine Multisite-Installation getestet und kann auch nicht sagen, ob es dort ohne Seiteneffekte funktioniert. Ich würde mich aber sehr freuen, wenn Sie Ihre Tool-Erfahrungen in einer solchen Umgebung hier (mit-)teilen könnten.
Hallo NeonWilderness,

sehr gerne teile ich meine positiven Erfahrungen beim Import in eine Multisite-Installation, die vielleicht als Anregung für Andere dienen können.

Für mich ist eine Multisite-Installation interessant, denn es ging um die Migration der Twoday-Blogs zweier Lebensgefährten. Daher waren für mich Ihre Bedenken hinsichtlich Datenkapselung, Sicherheit und Backups, die ich ansonsten mit Ihnen teile, nachrangig gegenüber der einfacheren Wartung nur einer WP-Installation und den Vorteilen nur einer Benutzerverwaltung. Einer ist ohnehin root.

Nach einer frischen WP-Installation (Single-Site) importierte ich ohne Probleme und dank Ihres Tools das erste Blog. Danach wechselte ich auf Multi-Site. Ich stellte fest, dass "Organisiere meine Uploads in monats- und jahresbasierten Ordnern" nicht mehr abwählbar war bzw. diese Checkbox in der Multisite-Umgebung gar nicht mehr existierte. Ich konnte jetzt zwar die Bilder des zweiten Blogs in WP importieren und danach auch die Posts mittels Ihres Plugins, aber in den Posts unter WP wurden die Bilder nicht angezeigt, denn sie hatten URLs des Typs "http://www.meineseite.org/wordpress/meinblog/wp-content/uploads/sites/3/2016/04/bildname.jpg" und nicht "http://www.meineseite.org/wordpress/meinblog/wp-content/uploads/bildname.jpg".

Ich fand für mich folgende Lösung (nachdem ich das zweite, testweise importierte, Blog zunächst wieder gelöscht hatte):
Ich setzte das Datum aller Blog-Bilder des zweiten Blogs, die ich von Twoday heruntergeladen hatte, auf das aktuelle Datum (mittels des Unix-Kommandos "touch *.jpg"). Nach dem Import in WP hatten alle Bilder den gleichen Datumsteil in der URL. Mittels des Plugins "Better Search Replace" ersetzte ich nach Import der Posts abschließend in der Datenbank alle "http://www.meineseite.org/wordpress/meinblog/wp-content/uploads" durch "http://www.meineseite.org/wordpress/meinblog/wp-content/uploads/sites/3/2016/04" (beispielhafter Datumsteil, gilt nur für meinen Fall!). Et voilà, die Bilder waren jetzt auch in den Posts sichtbar und das zweite Blog war migriert!

Nachteil meiner Lösung ist, dass alle Bilder des zweiten Blogs in WP das gleiche Datum haben, etwa in der Medienübersicht. Da aber die importierten Posts selbst weiterhin das "richtige" alte Datum von Twoday tragen, ist das für mich verschmerzbar.

Viele Grüße und nochmals Herzlichen Dank
Borre

Nachtrag: Ich hatte Schwierigkeiten beim Bildern, deren Name mit einem Unterstrich begann. Hier musste ich nochmal extra ran, um den Link vom Post auf das Bild zu reparieren. Leider kann ich es nicht mehr exakter beschreiben. Vielleicht ein Experiment Ihrerseits wert.
Vielen Dank für Ihren Multisite-Erfahrungsbericht, den ich sehr informativ finde! Ich nehme daraus auch die Anregung mit, dass es wahrscheinlich besser ist, nicht von einem fixen Mediaverzeichnis /wp-content/uploads auszugehen, sondern den vollständigen Pfad der Eingabe des Benutzers zu überlassen.

export/tdexp17.jpg

Dies würde es ermöglichen, den jeweils benötigten/gewünschten Gesamtpfad individuell und vor jeder (Multi-)Site-Migration exakt einzustellen.

Dazu passt auch ein Mail-Hinweis von Herrn Lo, der anmerkte, dass das Kennzeichen "Organisiere meine Uploads in monats- und jahresbasierten Ordnern" in einer Wordpress.com Bloginstanz grundsätzlich nicht angeboten wird und somit auch nicht abwählbar ist. Für die korrekte Konvertierung der Bildadressen wäre dann ohnehin die Eingabe des vollständigen Pfades erforderlich.

Nach der abgeschlossenen erfolgreichen Migration von archivalia mit knapp 31.200 Beiträgen, 15.700 Kommentaren/Antworten (siehe Erfahrungsbericht) unterstütze ich derzeit eine weitere Megablogmigration mit über 10.000 Bildern/Dateien, 5.000 Beiträgen und 5.100 Kommentaren. Sicher werden sich die Ergebnisse in einer weiteren überarbeiteten Version der Blogexportlösung niederschlagen und so zukünftigen Nutzern verfügbar sein.

P.S. Ihren Hinweis im Nachtrag werde ich mir auf jeden Fall näher ansehen.

Meine Eingaben merken?

Text:

 

Außergewöhnliches
Dinge, die gut sind
Entgleisungen
Gemalte Lebenserfahrung
Musik
Nachtgedanken
Neon's Must-Have-Tools
Neon's Top10 List
Neon-Award
Schöner Bloggen
Today I Learned
Wort des Tages
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Meine bearbeiteten Skins
Hauptseite (Site.page)
Toolbar (Site.foundationToolbar)
Foundation 5 docs
Foundation 5 github
Font Awesome Cheatsheet