Der Kampf-Labbi-Pinkel-Control-Override-Modus

Chuck Norris Kampf-Labbi

Zu Ehren und Aufmunterung von Frau Monsterkeks gibt's heut Hunde-Content! ;)

Mein Hund ist ein eiskaltes, gnadenloses Tier. Mein Hund ist ein Kampf-Labbi der Chuck-Norris-Klasse. Mein Hund schläft bei Licht. Nicht, weil er Angst vor der Dunkelheit hat, sondern weil die Dunkelheit Angst vor ihm hat. Wenn mein Hund Lust auf Süßes hat, ißt er kein Leckerli, er lutscht Bienen. Wenn es ihm gefällt, kaut er zum Frühstück auf Glasscherben. Anstatt auf dem Nachbarskind.

Mein Hund hört auf's Wort. Mein Hund hat eine Navy Seals Ausbildung in einer Düsseldorf Hundeschule genossen. Wenn ich es ihm befähle, flöge er nach Tora Bora und würde Bin Laden in 30 Minuten finden. Er könnte auch Global Warming stoppen. Oder die Welt retten. Mein Hund ist sozusagen Steven Seagal auf 4 Beinen.

Kürzlich jedoch entdeckte ich eine Schwachstelle an ihm, die wir beide seitdem geheim halten. Mein Hund hat einen Pinkel-Command-Override-Modus. Normalerweise genügt ein kleiner Pfiff von mir, und mein Hund geht in den Handstand, gleitet elegant in einen einfachen Salchow über, springt einen doppelten Rittberger und endet mit einem dreifachen Toeloop, während er im Flug Brombeeren für mich gepflückt hat.

Jedoch, wenn er sie im Pinkelmodus ist, dann kann ich pfeifen, bis mir das Rückenmark ins Gehirn schießt. Ohne jede Wirkung. Der Hund hat nämlich einen äußerst kritischen Command-Override-Modus, der ihn temporär alles vergessen lässt. Wenn sie sich also breitbeinig hinhockt, um ihre "Chuck Norris was here"-Markierung zu hinterlassen und dabei ein Gesicht macht, das eine seltsame Mischung aus Steven Seagal und Bernhard Hoëcker darstellt, überschreibt der Pinkeltrieb alle erlernten Prozessabfolgen.

Ich werde mich darauf konzentrieren müssen, ihr das abzugewöhnen. Sollte sie eines Tages in Afghanistan vor Tora Bora pinkeln müssen, könnte Bin Laden in genau dieser Zeit entkommen. Dann würde Steven Chuck Norris-Seagal, mein Hund, wahrscheinlich in Schimpf und Schande aus den Navy Seals ausscheiden müssen. Und dann könnte sie nicht mehr Präsidentin der USA werden. Was wir im Übrigen fest eingeplant haben für den 20. Januar 2013.

Neon!
Ganz lieben Dank. Du hast mir das erste Lächeln des Tages auf das Gesicht gezaubert!

*ganz fetter (Hunde-)Knutscher*
Genau so war es gedacht! Schön, dass es funktioniert hat. ;)
’ne Pinkelpause muss schon drin sein. Dann müssen Sie eben besser planen!
Pinkelpausen während verdeckten Navy Seals Kampfaktionen vor Tora Bora gehen gar nicht! Das müsste selbst Ihnen als ungedienter Frau klar sein. *s
Sie sind anscheinend selten mit älteren Frauen unterwegs, die eine Blasenschwäche haben. Ansonsten wüssten Sie, dass das sehr wohl geht. Gehen muss.
Im Gegensatz zu Ihnen bin ich sehr zuversichtlich. Das gestrige Training mit einer atmungsaktiven Pampers Baby Dry Maxi Plus gibt Anlass zur Hoffnung.

Edit: Außerdem bin ich nur mit Frauen unterwegs, die eine Schwäche für mich haben und nicht für ihre Blase.
Wenn Sie einen Katheter legen wollen, melde ich das aber beim Tierschutz.
Das heißt, die Damen erliegen einem Schwächanfall wegen Überfüllung der Blase.
Die Damen erliegen in der Regel einem Schwächeanfall nach sanftem Biss in ihren Nacken unter simultanem festen Druck ihrer linken Pobacke.
Sie haben Mundgeruch? *g*
Sie riechen mit Ihrem Nacken? ;)
Zumindest habe ich keinen so breiten Nacken, als dass da keine Gerüche bis zur Nase dringen könnten.
...aber einen breiten Hintern?
Breiter als mein Nacken, ja.
Erstaunlich!
...aber glaubwürdig. *s
Ähm, haben Sie das anders in Erinnerung, Frau Monsterkeks?
Ich gebe zu, ich habe nicht hingeschaut. Auch wenn ich immer an der Leine und drei Schritte hinter Ihnen gehen musste ;-)
Freni (Gast):
....
Wir haben zwar erst April, aber für mich ist dieser Artikel bereits the best of 2009, lieber Neon *g
Kann sie auch Himbeeren pflügen? ;-)
Bis dann!
meine stimme hat der post auch :)
Vielen Dank, Freni und Cate. Heißt das, ich brauche den Rest des Jahres nichts mehr zu schreiben? *Aufatme+Beine hochleg*

@Freni - Himbeeren "pflügen" finde ich selbst sehr schwierig. *g Aber natürlich habe ich ihr beigebracht, den Garten zu pflügen, was wir hier in NRW "vertikutieren" nennen. Letztes Jahr gewann sie außerdem den örtlichen "Unser Garten soll schöner werden"-Wettbewerb mit einem außergewöhnlich extravaganten Heckenschnitt. Ja, ich glaube langsam, ich habe einen besonderen Hund.
Und mein Hund schafft es noch nicht mal, nach einer wochenlangen Einweisung in die Hausarbeit, mein Bett frisch zu beziehen.

Link: Nibbles hilft beim Betten machen

Meine Fellmonster schaffen es immerhin, ein frischbezogenes Bett frisch zu behaaren.
@Frau Monsterkeks - solange der Hund keine Bienen lutscht und zum Frühstück Nachbarskinder ausbuddelt, wird das auch nix.

@Frau Araxe - möchten Sie, dass ich Ihre Fellmonster mal ins Training nehme?
Es wäre schon ausreichend, wenn Sie die Haare beseitigen.
Ist Ihr Untermieter nicht Willens, diese Art Frondienste zu leisten solange er noch lebt?
Obwohl der kaum da ist, wird der von mir schon genug durch die Gegend gescheucht. Alles kann der ja auch nicht machen.
...womit Sie die Erklärung haben, WARUM er kaum da ist.
Und machen Sie das jetzt oder nicht?
Sie enthaaren? Warum nicht!? *g
Ich halte schon mal ein halbes Dutzend blauer Müllsäcke zur Beseitigung der Beinhaare bereit.
*g Ich dachte eigentlich nicht, dass das in Arbeit ausartet.
Wenn ich auf eine komplette Enthaarung des Gruselkabinetts (Haare von mir ausgeschlossen) bestehe, dürften die Säcke kaum reichen.
Lassen Sie das den Hund machen!
@Herr Mahakala - Hund und Haar sind in dem Fall wie zwei kommunizierende Röhren. Was er aufsammelt, haart er gleich selbst wieder ab.

@Frau Araxe - wir waren bei Ihrer Enthaarung stehen geblieben... ;)
Als einmalige Aktion oder geht das im Abo?
Bevor ich antworte: Wie schnell wachsen Sie denn an Ihren behaarten Stellen nach?
Es geht nur Abo!
Sie wissen doch, dass man als Skorpion perfektionistisch veranlagt ist, also wäre täglich schon nicht schlecht, auch wenn es nicht unbedingt notwendig ist.
@Herr Mahakala - nun drängeln Sie sich mal nicht vor. mein Lieber! Ich war schließlich zuerst hier und habe daher das Recht der 1. Rasur! *s

@Frau Araxe - hmm, da kommt aber an Fahrtkosten ganz schön was zusammen. Aber der Spaß Ihrer Nassrasur macht das sicher wieder wett. ;)
Jetzt ziehen Sie mal die Ellenbogen wieder ein, Sie Nymphomane, ich will Frau Araxe gar nicht rasieren, ich möchte sie danach eincremen!*s
Och, nee ... wenn das andauernd so ein Rumgezicke gibt, dann verzichte ich lieber auf Ihre Angebote.
Ich kann nix für Herrn Neons labile Psyche.
*g Na bitte, Herr Mahakala, jetzt ham'Ses hintenraus wieder versaut. Man kann Sie wirklich nicht mal für 5min alleine bloggen lassen.
Ich bin wirklich froh, die arme Frau Araxe vor gerettet zu haben!
die arme Frau Araxe *kicher*
Freni (Gast):
....
Ich lese deine Artikel immer gerne, also weiter so+durchhalten! *g

Gestern beim spazieren gehen, habe ich meinem Hund von deinem Hund erzählt. Schöne Grüße soll ich ausrichten und mein Hund hat gesagt: "Der Neon-Hund ist eine Angeberin.Ich bin Deutscher+Tschechischer Champion."

Kannst du das bitte an den Neon-Hund weiterleiten? ;-)
Bis dann!
Was gibt’s denn da zu kichern, Frau Paulaline? Das ist echt anstrengend mit denen.
@freni - ich habe die irritierenden Anwürfe deines Hundes an meinen Navy-Seal-Kampfschwimmer-Labbi weitergegeben. Chuck, die sich manchmal auch Steven nennt, meinte dazu nur (ich übersetze hier, da wir uns quasi wortlos verstehen): "Deutsch-tschechischer Champion klingt nach osteuröpäischem Pornodarsteller der D-Movie-Klasse. Den lass ich nicht an mir schnüffeln, nicht mal wenn er vor mir nackig einen vierfachen Toeloop mit einem dreifach-Flip sauber abschließt."

@Frau Araxe - was heißt denn hier "denen"? Meine angenehme Pflegeleichtigkeit wird ja wohl nur noch durch Herrn Mahakala's überaus anstrengende Quartalszickigkeit übertroffen.
Freni (Gast):
Ich habe meinem Hund den Text vorgelesen und Malina (sehr oft auch Lady Malina) hat nur mit dem Kopf geschüttelt und die Pfoten über den Kopf zusammengeschlagen. Sie findet Chuck ziemlich prollig. Chuck macht auch einen sehr ungebildeten Eindruck. So und jetzt fahre ich Malina zum Literarischen Hundequartett. Heutiges Thema/Buch ist Thomas Mann "Herr und Hund". Schöne Grüße an Chuck von Malina und er soll endlich mal was für seine Bildung tun.

Bis dann!
Hah! Meine Hündin, die, wenn sie nicht gerade Chuck Norris ist, auch oft für Sigrid Löffler oder Elke Heidenreich gehalten wird, kann vor lauter Bildung kaum gehen! Wir haben sogar Bewerbungsverbot bei "Wer wird Millionär?", weil wir in Test-Shows immer die Million geholt haben!
Werden
Sie mit Ihrer Huendin im September in die Politik gehen? Nach einer Bundeskanzlerin nun eine Bundesfaehe? Da wuerde ja schon das Wort "faehig" in Ansaetzen drinstecken.
Sie sind ein guter Analytiker, Herr Pathologe. Wir sortieren nämlich derzeit die Angebote der verschiedenen Parteien.
Freni (Gast):
....
Malina,..... Frau Doktor Malina arbeitet momentan in ihrem Forschungslabor an einem neuen Projekt. Sie führt dieses Projekt NICHT durch um sich persönlich finanziell zu bereichen, sondern im Interesse aller Hunde. National und international. Das Projekt lautet "Verbesserng der Schmackhaftigkeit von Schuhsohlen".

Wenn sie nicht so beschäftigt wäre, dann würde sie auch persönlich an Arbeiterin Chuck schreiben.

Schöne Grüße an Chuck und die Leserunde "Herr und Hund" war ausgezeichnet. Soll ich noch ausrichten.
Ich
habe weder Chuck Norris, noch Steven Segel oder Dolph Lindgrün jemals während eines Films auf dem Klo gesehen.

Echte Helden werden einfach ohne Darm und Blase geboren. Daher machen die sich auch nie vor Angst in die Hose.
Das könnt ich so nicht beurteilen.
Wenn ich mir solche Filme ansehe(n musste), ist mir grundsätzlich so langweilig, daß ich mehrmals auf Klo gehe. Einfach, um nicht einzuschlafen. Vielleicht waren die Herren Helden ja wärenddessen auch auf dem Klo?
Ich kann mich entsinnen, Steven Seagal in einem Film mal auf einer Flugzeugtoilette gesehen zu haben! Leider benutzte er die Räumlichkeit nur dazu, mit seinem 50cm-Bowie-Messer einen ungehorsamen Flugzeugterroristen zu filetieren.
Mich
wuerde ja mal interessieren, wie die Jungs immer die Messer mit an Bord bringen. Auf meinem letzten Flug haben sie mir naemlich Nagelschere und -feile abgenommen, wahrscheinlich haette ich damit ein Massaker anrichten und den dritten Weltkrieg anzetteln koennen.

Oder ist es auch hier eine Frage der Groesse, so wie bei Steuerhinterziehungen? Ab mehreren Millionen Straffreiheit garantiert, wenn's sein muss, auch auf einer Burg am Gardasee?
Wir bewegen uns hier im Genre Film, Herr Pathologe. Und da ist selbstverständlich alles möglich. Oder hat bei Ihnen schon mal ein glubschäugiger Außerirdischer geklingelt und wollte "nach Hause telefonieren"?
Außergewöhnliches
Dinge, die gut sind
Entgleisungen
Gemalte Lebenserfahrung
Musik
Nachtgedanken
Neon's Must-Have-Tools
Neon's Top10 List
Neon-Award
Schöner Bloggen
Today I Learned
Wort des Tages
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Meine bearbeiteten Skins
Hauptseite (Site.page)
Toolbar (Site.foundationToolbar)
Foundation 5 docs
Foundation 5 github
Font Awesome Cheatsheet