Freitagstexterpokalisierung

Ich danke allen wagemutigen Bildanalysten für die wahrlich kreativen Beiträge zur Untertitelung des diesmaligen Freitagstexterphotos. Da zeigte Herr Shhhhh, wie man von kurvigen Objekten flugs zum Männerporsche kommt, für Herrn bee aka Salazar Slytherin, Meister des Parselmunds, war sonnenklar, dass diese Schlange Nagini und ihre Begleiterin selbstredend Lord Voldemort in Doppel-D-Tarnung war. Herr Hubbie bewies Röntgenaugen und schloss aus vermuteter BH-Losigkeit die logische Notwendigkeit eines Geleitschutzes, Frau iGing zog es auf die religiöse Seite (oder hat zuviel "Adam sucht Eva" im TV gesehen), während Herr Nömix damit beruhigte, dass die Frau Schlange nur spielen wolle und bonanzamargot prinzipiell einen falschen Hasen eine falsche Schlange vermutete.

Den Siegerpreis aber — und es kann wie immer nur einen geben — erhält diesmal Frau Pfefferoni für den mit Abstand längsten und absurdesten Erklärungsversuch, der mir nach initialen Zweifeln schließlich glaubhaft nahelegen konnte, dass die Schlange keine Schlange sondern ein äußerst kurzbeiniger Dackel sei:

"Durchbruch in der Dackelzucht. Oskar von der Kuselheide ist der erste Dackel, bei dem es gelang, einen maximal langen Rücken bei gleichzeitig minimal kurzen Beinen zu züchten. So kommt Oskar in jeden Fuchsbau (wenn Inge denn endlich die Leine an Jäger Lutz zurückgeben würde)."

Herzlichen Glückwunsch der Gewinnerin und vielen Dank an alle Mitmachtexter:innen für ihre Beiträge! Die nächste Chance auf Sieg und Platz ergibt sich ab Freitag hier:

Meine Eingaben merken?

Text:

 

Außergewöhnliches
Dinge, die gut sind
Entgleisungen
Gemalte Lebenserfahrung
Musik
Nachtgedanken
Neon's Must-Have-Tools
Neon's Top10 List
Neon-Award
Schöner Bloggen
Today I Learned
Wort des Tages
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Meine bearbeiteten Skins
Hauptseite (Site.page)
Toolbar (Site.foundationToolbar)
Foundation 5 docs
Foundation 5 github
Font Awesome Cheatsheet