Samstag, 9. Juni 2018

Bloglust vs. Twoday-Existenz

bloglust.jpg

Die menschliche Psyche ist kurios: die Klarheit und fixe Terminierung der notwendigen Veränderung, wenn man sich ihr z.B. durch Anlage eines neuen Blogs erfolgreich gestellt hat, ist willkommener als die Unbestimmtheit, die den alten Ist-Zustand überraschend für ungewisse Zeit bewahrt.

Zwei Blogplätze sind weniger wert als einer, weil keiner der Orte die volle Aufmerksamkeit bekommt, die ihm zusteht, weder vom Inhaber, noch von den Besuchern. Hält dieser Zustand über einen längeren Zeitraum an, erodiert der Sinn und Zweck des Bloggens — die Bloglust stirbt.

Um dem zu entkommen, bleibt wohl nur die harte Entscheidung, das Alte selbst gehen zu lassen, es abzuschließen und sich ganz dem Neuen zu widmen. Und also das Vakuum der Klarheit durch eigene Unzweideutigkeit und Entschiedenheit auszufüllen.

Außergewöhnliches
Dinge, die gut sind
Entgleisungen
Gemalte Lebenserfahrung
Musik
Nachtgedanken
Neon's Must-Have-Tools
Neon's Top10 List
Neon-Award
Schöner Bloggen
Today I Learned
Wort des Tages
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Meine bearbeiteten Skins
Hauptseite (Site.page)
Toolbar (Site.foundationToolbar)
Foundation 5 docs
Foundation Sites github
Font Awesome Cheatsheet